Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteM2 | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

MJC: Mit 5. Sieg in Folge die Saison beendet

22. 05. 2022

Mannschaft MJCSG Pulsnitz/Oberlichtenau – Stahl Krauschwitz 35:20 (11:07)

 

Nach dem letzten Sieg am grünen Tisch, durch die Spielabsage von Stahl Rietschen, stand nun zum Saison - Halali nur noch der Nachholer gegen Stahl Krauschwitz auf dem Programm. In den letzten 4 Spielen konnten 8:0- Punkte eingefahren werden, im letzten Punktspiel sollte mit dem 5. Sieg in Folge die Erfolgsserie fortgesetzt werden. Platzierungsseitig kann keine Verbesserung mehr erreicht werden. Der Platz 5 ist fest, ob mit oder ohne Quotientenregel.

 

Bis zur 10. Minute, beim Stand von 4:4, war es ein Spiel ohne Vorteile für eines der beiden Teams. Als sich unsere Jungs erstmals zum 6:4 absetzen konnten, folgte in der 12. Minute schon die erste Auszeit der Gäste. Diese konnte aber die SG mit dem 8:4 besser verarbeiten. Das war dann vorerst Ende der Fahnenstange, größer sollte der Vorsprung bis zur Pause nicht werden, da insgesamt 11 Torchancen vergeben wurden. Bei 11 geworfenen Toren sind das gerade mal 50% Trefferquote. Es ging von einem verworfenen Siebenmeter über Pfostentreffer bis zu liegengelassenen Freien im 1. Abschnitt. Hintergrund neben der Konzentration auch der großgewachsene Gästetorwart, der unseren Jungs öfters mal den Schneid abkaufte. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit noch eine Auszeit der SG-Bank. Mit 11:7 ging es in die Kabinen, für den 2. Abschnitt sollte die Fehlerquote in Sachen Abschlüsse sichtlich verbessert werden.

Die Krauschwitzer warteten zu Beginn der 2. Hälfte mit einer Überraschung auf. Der gut haltende Torwart der Gäste stand nun auf der Halbposition im Feld und konnte sich, auf Grund seiner Körpergröße, als Rückraumschütze 8x in Halbzeit 2 in die Torschützenliste eintragen. Der 2. Torwart war wesentlich kleiner, so dass die Jungs um Trainer Torsten Pöhland und Marvin Bernhagen mit hohen Abschlüssen zum Erfolg kommen sollten. Es wurden jetzt auch in der Abwehr mehr Ballgewinne erarbeitet, die dann im Tempogegenstoß verwandelt wurden. Gerade mal 4 verworfene Bälle bei 24 Treffern in die Hälfte 2 ergibt eine Trefferquote von 86%, eine starke Steigerung zur 1. Halbzeit. So wurde die Führung über die Spielstände 15:10 / 19:13 / 23:15 kontinuierlich ausgebaut. Die Gäste-Bank versuchte vergeblich mit den Auszeiten in Minute 34 und 44 den Spielfluss der SG zu unterbrechen. In der 43. Minute war es dann erstmals eine 10 Tore-Führung (27:17). Nach 46 Minuten war dann für die Nr. 9 der Gäste Schluss, nach der 3. Zeitstrafe gab es folgerichtig Rot. Die SG machte weiter und baute den Vorsprung aus. Mit 15 Toren Differenz gab es am Ende einen klaren und verdienten letzten Saison-Heimsieg.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Jungs im Herbst nur 1 Spiel absolvierten, danach kam die Unterbrechung. Beim Re-Start kamen sie erst langsam auf Touren und mussten gleich die ersten 3 Begegnungen gegen den am Ende Erst- und Zweitplatzierten bestreiten und hatten das Nachsehen. Auch da war schon Steigerungspotential im Verlauf der Spiele zu erkennen, was in den Folge-Partien immer besser umgesetzt wurde und 10:0 Punkte einbrachte. Sicher hat die Mannschaft mit einer Medaille geliebäugelt, dass sollte nun das Ziel bei der noch anstehenden Spartakiade sein. Diese findet am Wochenende 18./19.06. statt. Der konkrete Spielplan steht noch aus.

Danach verabschiedet sich die gesamte Truppe in Richtung MJB und wird in der neuen Saison auch wieder in der Ostsachsenliga auf Punktejagd gehen.

Vielen Dank auch noch an die Eltern, die bei den Auswärtsspielen mit Fahrdienst tatkräftig unterstützten. (StB)

 

Für die SG Pulsnitz/Oberlichtenau spielten:

P. Kühne (8); B. Fischer (7); D. Gersdorf (11/3); K. Mager; H. Bär (1); J. Spillmann (2); J. Richter (3); L. Gebauer (3) Im Tor: E. Maschke

 

Aktuelles

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Großröhrsdorfer Straße 53
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 0162 / 9616745
E-Mail:

Anfahrt