BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

MJD: Auch in Cunewalde war leider nichts zu holen

05. 11. 2022

SG Cunewalde/Sohland – SG Pulsnitz/Oberlichtenau 19:07 (11:04)

 

Die Herbstferien sind vorbei und es geht für unsere Jungs, mit einer Auswärtsfahrt ins Oberland, wieder los. Um dem Pfefferkuchenmarkt zu entfliehen, hieß das Ziel Cunewalde. Die dortige SG wartete auch noch auf den ersten Saisonerfolg, was ein Spiel auf Augenhöhe bedeuten könnte.

 

Die Realität sah dann leider anders aus. Nach kurzem Abtasten und sich auf den rutschigen Hallenboden einstellen, war es der Gastgeber der bis zur 6. Minute ein 3:0 vorlegte. Der anschließende Anschlusstreffer ließ Hoffnung aufkeimen, aber weitere 6 Treffer der Hausherren in Folge bis zur 17. Minute sorgten da schon für eine gewisse Vorentscheidung.

Auch die Auszeit der SG-Bank in der 10. Minute konnte daran nichts ändern.

Auf der Mitte versuchte Adrian Lindner die Impulse zu setzen, neben seinen 4 Toren scheiterte er aber bei weiteren 15 Wurfversuchen und einem Siebenmeter. Es war schwer für die SG klare Chancen heraus zuspielen, da im Angriffsspiel die Bewegung fehlte und kein 1:1 stattfand, somit auch nicht in die Tiefe gegangen wurde, um die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen oder vor Probleme zu stellen. Das machte der Gastgeber ein Stück weit besser und konnte auch im 2. Abschnitt seinen Vorsprung weiter ausbauen, da unsere Jungs in der Abwehr oft den berühmten Schritt zu weit weg vom Gegenspieler standen oder ihn nur begleiteten. Selten wurde ein Angriffsspieler „fest“ gemacht. Mann des Tages war aber Vincent Fuchs, der im Spiel 19 Würfe hielt (= 50%), darunter auch mehrere „Freie“. Die Jungs kämpften, auch als Mitte der 2. Halbzeit eine 10-Tore-Führung der Einheimischen auf der schlecht leserlichen Anzeigetafel stand, unverdrossen weiter. Allein die Defizite waren zu groß. Trotzdem wurde von den Mitspielern auf der SG-Bank jeder einzelne Treffer bejubelt, dass spricht für die Motivation und den Mannschaftsgeist. Sicher hatte man sich heute etwas mehr erhofft, nun gilt es aber nicht zu resignieren, sondern im Training beharrlich weiter zu arbeiten, dann werden sich auch Erfolge einstellen und wenn es Kleine sind ….. dass die Jungs Spaß am Handball haben, dass haben wir auch heute wieder, trotz Niederlage, gesehen.

 

Bereits am nächsten Samstag gibt es die nächste Gelegenheit. Da spielt die SG zu Hause gegen den MSV Bautzen 04. Los geht’s um 10 Uhr.

(StB)

 

Für die SG Pulsnitz/Oberlichtenau spielten:

Adrian Lindner (4); Aaron Koschwitz; Alex Kluge; Fabian Großmann (1); Noah Juretko (1); Jonas Hanusch; Niklas Jursch; Ron Löschner; Emil Haufe; Ron Pittl (1); Im Tor: Vincent Fuchs

 

Bild zur Meldung: MJD: Auch in Cunewalde war leider nichts zu holen

Aktuelles

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Großröhrsdorfer Straße 53
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 0162 / 9616745
E-Mail:

Anfahrt