BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

MJA: Es war mehr drin, als ein Unentschieden

25. 09. 2022

USV TU Dresden - SG Pulsnitz/Oberlichtenau 23:23 (09:12)

 

Nach dem Auftaktsieg gegen dezimierte Schleifer, musste die SG nun in die Landeshauptstadt zum USV TU DD reisen. Diese hatten ihr Auftaktmatch in Klotzsche relativ klar verloren. Deshalb rechneten sich auch unsere Jungs was aus. Die Aufgabenstellung für die Mannschaft war eindeutig, die technischen Fehler aus der 1. Partie abstellen und mit klaren Aktionen zum Erfolg kommen.

 

Nach der 1:0-Gastgeberführung konnte J. Richter nach 3 Minuten endlich ausgleichen. Bis zur 17. Minute setzten sich die Gäste mit einem 6:0-Lauf auf 2:9 ab. Das war schon mal eine Hausnummer und nötigte die USV-Bank zur Auszeit (13. Minute). Die SG spielte, wie besprochen und gefordert, brachte ein klares Spiel zu diesem Zeitpunkt auf die Platte.

Bis zur Pause konnte die SG einen 4-5 Tore-Vorsprung verwalten, ehe dann mit der Pausensirene noch das 9:12 fiel, da ein Nachlassen bei den Gästen spürbar war.

 

Nach der Pause wurde der 5 Tore-Abstand vorerst wieder hergestellt, der dann bis zur 45.Minute hielt. Unsere Jungs standen sich nun oft selbst im Weg und scheiterten teilweise an sich selbst. So wurde der Gegner aufgebaut, der mit 3 Toren in Folge verkürzte und damit in Schlagdistanz kam (21:22 / 53. Minute).

Die Schlussphase war an Dramatik kaum zu überbieten.

Nachdem man zum Ende der Partie die Führung verspielt hatte und der Gastgeber in der 57. Minute die 23:22 – Führung erzielte, drohte sogar eine Niederlage. Folgerichtig die letzte Auszeit der SG-Bank. In der 59. Minute gelang dann der wichtige Ausgleich durch M. Heinrich. Anschließend kam die SG sogar nochmal in Ballbesitz, mit der Chance auf den Siegtreffer. M. Heinrich stand beim Wurf aber im Raum und somit hatten die Dresdner auf einmal noch die Möglichkeit zum Siegtreffer. Dieser sollte mit einem finalen Freiwurf fallen. Da dieser direkt in die Mauer geworfen wurde, gab es für den Schützen noch die rote Karte. Dann war Schluss, beim Stand von 23:23.

Mit dieser Schlussphase musste man am Ende mit dem Punktgewinn dann doch zufrieden sein. Bei mehr Konsequenz war aber ein Sieg drin.

 

Nun hat die SG 2 Wochen Spielpause, da das ursprüngliche Spiel am 01.10. gegen die SG Klotzsche, auf deren Bitten auf den 26.11. verlegt wurde. Am 09.10. geht es mit einem Heimspiel gegen die HSG Neudorf/Döbeln weiter, den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer. Das wird dann der nächste Gradmesser. Anwurf ist 13 Uhr.

(StB)

 

Für die SG Pulsnitz/Oberlichtenau spielten:

Pascal Thomschke (5); Justus Lieback (8); Louis Gebauer; Jonas Richter (1); Marc Heinrich (3); Peter Brückner (2); Kevin Nowotnick (3); Martin Rudolph (1) Im Tor: Nicklas Oswald

 

Aktuelles

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Großröhrsdorfer Straße 53
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 0162 / 9616745
E-Mail:

Anfahrt