BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

MJC: Auch im 2. Aufeinandertreffen gab es für die SG nichts zu holen

27. 03. 2022

SG Pulsnitz/Oberlichtenau - HVH Kamenz 31:40 (13:20)

 

Innerhalb von 2 Wochen stand man sich nun wieder gegenüber. Es war das Nachholspiel aus der Hinrunde.

Der HVH Kamenz kassierte am letzten Wochenende die erste Niederlage beim LHV Hoyerswerda, äußerst knapp mit 34:33.

Unsere Jungs wollten vor diesem Re-Match nochmal Spielpraxis gegen Stahl Krauschwitz sammeln, aber die Begegnung am letzten Sonntag wurde durch die Gäste coronabedingt abgesagt. Dieses Spiel findet nun am 22.05. statt.

Somit startete die SG wieder nicht optimal ins 3. Saisonspiel, andere Vereine stehen da schon bei 7 - 8 gespielten Partien. Außerdem gestaltet sich das Training in der aktuellen Situation schwierig, da die Trainingsbeteiligung auf Grund von Testergebnissen und Quarantänen sehr different ist. Kein leichtes Agieren für die Trainer.

Auch heute standen wieder nur 9 Mann zur Verfügung. So musste E. Maschke im Tor aushelfen, für den fehlenden A. Zschaler. Mit insgesamt 13 gehaltenen Bällen machte er seine Sache aber recht ordentlich.

 

Im Prinzip ist der Spielverlauf schnell geschildert, denn es war quasi das Abziehbild von der ersten Begegnung.

Die Kamenzer agierten wieder mit ihrer offensiven Deckung, unsere Jungs fanden wieder nicht die Mittel, die sich ergebenden Räume zum Torerfolg zu nutzen. Machte die 2. Halbzeit im Hinspiel noch Hoffnung, dass man heute vielleicht richtig dagegen halten könne, so fehlten heute abermals diese Mittel. 1:5 stand es nach 6 Minuten bereits. Die Jungs kämpften, keine Frage, und konnten bis zur 12. Minute auf 6:9 verkürzen. So richtig in Schlagdistanz kamen sie aber nicht. Nach 14 Minuten, beim Stand von 6:11, dann die erste Auszeit der SG-Bank. Danach ging es mit einem 5 – 6 Tore-Vorsprung der Gäste weiter, der bis zum Pausenpfiff hielt und dann 7 Tore betrug.

Die 2. Spielhälfte brachte kaum Veränderung, der bekannte Gästevorsprung hatte bis zur 36. Minute Bestand (21:27), danach legten diese nochmal zu und es ging in Richtung 10-Tore-Differenz (24:34 / 28:38). Der HVH in seinen Angriffsbemühungen zwingender mit dem nötigen Schwung und der Tiefe, im Umkehrspiel gedanklich schneller und präziser. Das machte den Unterschied aus. Unsere Jungs gaben aber zu keiner Zeit auf und so war es wie im Hinspiel. Die 2. Halbzeit wurde wieder nur knapp verloren (mit 2 Toren).

 

Am kommenden Sonntag müssen unsere Jungs dann zu Hause gegen den derzeitigen Tabellenzweiten LHV Hoyerswerda ran. Auch dieses Team hat schon 7 Punktspiele absolviert und wird der Favorit sein. Die Aufgabe wird nicht einfacher, will man noch um einen Medaillenrang mitspielen, aber mit schwierigen Aufgaben wächst man bekanntlich.

Alle Interessenten müssen sich zeitig auf den Weg in die Sporthalle machen, denn Anwurf ist schon 09.15 Uhr! Einen Sonntagskaffee und den zugehörigen Imbiss gibt es natürlich bei Ingolf. (StB)

 

Für die SG Pulsnitz/Oberlichtenau spielten:

J. Richter (3); L. Gebauer (4); P. Kühne (7); B. Fischer (8); D. Gersdorf (7); K. Mager (2); H. Bär; E. Jahnel Im Tor: E. Maschke

 

Aktuelles

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Großröhrsdorfer Straße 53
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 0162 / 9616745
E-Mail:

Anfahrt