BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vorschau 13./14.11.2021

13. 11. 2021

Die Pulsnitzer Männer streben den nächsten Heimerfolg an

Corona, Corona, Corona… das ist leider wieder einmal das allumfassende und leidige Thema, das die Welt, auch die des Handballsports, in den Würgegriff nimmt. Besonders bedenklich sind neben den hohen Zahlen die sich inzwischen häufenden Spielabsagen. Auch Pulsnitz ist davon betroffen, die Einschläge kommen nicht nur näher, sie sind schon da. Nicht genug, dass bereits SpielerInnen pausieren mussten, so wurden in der Verbandsliga schon zwei Spiele und in der Bezirksliga der Frauen auch drei abgesagt. Auch das Spiel unserer Frauen entfällt.

Verbandsliga Männer.

Da ist zum letzten Spiel der Männer des HSV 1923 Pulsnitz von Andreas Lemke beim ESV Dresden nicht mehr viel zu sagen, als zu hoffen, dass es besser wird. Die 33:26-Pleite an der Elbe kann nicht mehr korrigiert und muss so hingenommen werden. So gilt die volle Konzentration nun dem Heimspiel am Sonntag um 16 Uhr gegen Radebeul. Da zu Hause so viele Punkte als möglich geholt werden müssen, um erst mal den Klassenerhalt so früh als möglich zu sichern, heißt es nur: G E W I N N E N. Da das Spiel aufgrund der aktuellen Coronalage ohne Zuschauer statfinden muss, macht die Sache nicht leichter. Das Wichtigste wird sein, wie alle die Vorgaben und Anforderungen wuppen. Jedenfalls geht es nur über viel Disziplin, Teamgeist und vor allem Siegeswillen aller. Mehr gibt es diesmal nicht zu sagen, außer den Pulsnitzer Slogan der närrischen Zeit „Pukava Schau Schau“ abzuwandeln in „HSV – schau – schau“.

Ostsachsenliga Frauen. Die Frauen vom HSV 1923 Pulsnitz wurden bisher nicht so richtig glücklich mit ihren Liga-Spielen. Das hat sich am letzten Wochenende gründlich geändert. Somit soll hier auch eine etwas längere Vorschau folgen. Immerhin wurde jetzt der erste Bezirksligasieg seit dem 11. März 2018 gegen Bad Muskau eingefahren. Damals wurde in eigener Halle knapp, aber eben mit 15:14 gewonnen. Sieben Punkte ergaben Rang neun unter zehn Teams. Im Jahr darauf wurde in der Oberlausitzliga neu angefangen. Das nun am letzten Wochenende erfolgreiche Spiel in Bischofswerda ist bedeutungsvoll. Immerhin wurde bei der Sachsenliga-Reserve gepunktet, und wie. Das 29:18 (13:9) ist überraschend auch in der Höhe und vielleicht wegweisend. Die Damen von Gabriele Kay und Heike Schimang müssten das nun eigentlich zum Maßstab machen und als Grundlage für die weitere Entwicklung des jungen Teams sehen. Herausragend in Bischofswerda gegen die alte Schiebocker Garde mit Beck, Läsker, Büchler Förster und weitere waren Jasmin Eisold (12 Tore), Lilly Scholz (7), Mandy Barth (6) und andere. Zumindest war es auch ein gutes Stück Teamwork. So sollte es nun eigentlich weiter gehen und neue Erfolge wären durchaus möglich. Leider fällt nun das Spiel am Sonntag gegen den punktlosen Tabellennachbarn Königswartha aus. Der Gegner bekommt keine spielfähige Mannschaft zusammen.

Ostsachsenklasse Männer. Nach den vier Auftakt-Partien der Männer der zweiten Mannschaft des HSV würde es nun erst am 21. November gegen den BSV Görlitz weitergehen, wenn es weitergehen sollt....

Westlausitzliga Männer Staffel 2. Die Männer der Pulsnitzer Dritten dagegen konnten ihren Saisonauftakt in Königsbrück mit einem schwer erkämpften 28:22-Erfolg krönen. Damit gleich auf Rang eins der Gruppe 1 der Westlausitzliga ist schon wieder die Favoritenrolle programmiert. Die darf am Sonntag ab 14 Uhr zu Hause gegen Sohland/Friedersdorf II untermauert werden. Allerdings ist über das neue Gegnerteam wenig bekannt, so dass einige Spannung über der Partie liegt.

Weitere Ansetzungen

In der NW-Ostsachsenliga spielt die A-Jugend der SG Pulsnitz/Oberlichtenau nach dem 37:27-Sieg gegen Cunewalde/Sohland erst wieder am 28. 11., das Spiel in Schleife fällt aus. Die B-Jugend ist nach dem 26:15-Heimerfolg gegen Koweg Görlitz schon wieder am Sonnabend ab 14 Uhr bei Koweg gefordert. Die MJC spielt nach dem Ausfall gegen Kamenz auch am Wochenende in Krauschwitz nicht, sondern erst am 20.11. in Hoyerswerda. Die MJE steigt ist nach den Niederlagen gegen Hoyerswerda (10:1) und Kamenz (4:3) erst wieder am 20.11. mit dem Turnier in Pulsnitz an der Reihe. Die F-Jugend beginnt erst am 19.12. zu spielen.

Eberhard Neumann

 

Aktuelles

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Großröhrsdorfer Straße 53
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 0162 / 9616745
E-Mail:

Anfahrt