BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vorschau 17./18.10.2020

16. 10. 2020

Die HandballerInnen gehen in die Herbst-Pause

Da ist am Wochenende und in den nächsten zwei Wochen in den Hallen nicht viel los. Schon wieder erfährt durch die Herbstferien die ohnehin schwierige Saison die erste größere Pause. Das ist für die Teams und für die Fans bedauerlich und zugleich frustrierend. Zum Corona-Stress kommt für viele der Pausen-Stress, der auch für Kontinuität wenig förderlich ist. Da es aber alle betrifft, muss es so hingenommen werden. Einige können sich neu auf den Fortgang der Saison einstellen, andere auf die Zeit nach den Ferien freuen und die höherklassigen Mannschaften haben noch einige Partien vor sich.

Verbandsliga Männer. Der HSV 1923 Pulsnitz schnupperte auch in Meißen gegen Niederau an den ersten Punkten, aber es sollte noch nicht sein. Es war alles möglich bei der knappen 35:34-Niederlage, aber das Erfolgserlebnis wurde nur aufgeschoben. Jetzt müssen die Männer von Andreas Lemke noch einmal am Sonntag um 16 Uhr in eigener Halle gegen den HSV Dresden II ran. Dieser Spieltag in der Verbandsliga kommt durch die 13 Teams der Liga zustande. Schon im nächsten Spiel wird es deutlich schwerer als bisher. Das Heimspiel gegen HSV wird brisanter als die bisherigen. Immerhin belegen die Elbflorenzer schon etwas überraschend aktuell ohne Verlustpunkte Rang eins der Staffel. Da heißt es für alle Pulsnitzer, richtig den A… aufzureißen, wenn Zählbares gelingen soll. Dass das möglich ist, geht nur über die eigene Präsenz und Nutzen der Schwächen und Fehler des Gegners. Dazu müssen eigene Schwächemomente maximal abgebaut und Selbstvertrauen aufgebaut werden. Disziplin und Umsetzung der Vorgaben werden zusätzlich eigene Stärken freisetzen, die bisher im Verborgenen schlummern. Am Sonntag um 16 Uhr gelten wieder die bekannten Corona-Regeln, die auch nur maximal 50 Zuschauer zulassen. Gästefans sind nicht zugelassen, also geht es darum auch von der Tribüne die richtige Motivation zu bieten. Auch der Handball lebt von Überraschungen, warum nicht schon am Sonntag? Zeit wäre es. Durch die Ferien geht es danach erst am 1. November beim ESV Dresden im Sachsen-Pokal weiter.

Ostsachsenliga Frauen. Die Frauen vom HSV 1923 Pulsnitz mussten wegen Corona bei Königswartha am letzten Wochenende pausieren und nun einen neuen Termin finden, Das ist in der vollgestopften Liga schwierig genug. Zum anderen steht jetzt erst einmal die Ferien-Pause an. Offiziell weiter gehen soll es am 8. November im Heimspiel gegen Bernstadt.

Ostsachsenklasse Männer. Ziemlich schwer taten sich die Männer der zweiten Mannschaft des HSV im Spiel beim BSV Görlitz. Am Ende wurde knapp mit 28:26  (15:9) gewonnen, wobei auch klare Führungen verdaddelt wurden. Was zählt, sind die Punkte und die bringen verlustfrei Rang eins. Erst nach den Ferien kann das ausgebaut werden, wenn Bernstadt II am 8. November in eigener Halle erwartet wird.

Westlausitzliga Männer Staffel 2. Die Männer der Pulsnitzer Dritten haben noch länger Pause, da für sie die Saison erst nach den Herbstferien beginnt.                                                                                                                                       

Weitere Ansetzungen                                                                     

Die weibliche B-Jugend Rödertal/Radeberg(Pulsnitz) II spielt in der Ostsachsenliga voraussichtlich erst am 7. November wieder, dann in Bischofswerda.

Auch die männliche A-Jugend in der Ostsachsenliga tritt zu Hause am 7. November gegen Bernstadt an.

Die B-Jugend empfängt am 7. November in der  Ostsachsenliga den RSV.

Die Jungs der männlichen Jugend C sind erst am 15. November bei Stahl Krauschwitz in der OSL am Ball.

D-, E- und F-Jugend folgen auch erst im November.

Eberhard Neumann

 

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Kastanienweg 5
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 035955 / 48516
Telefax: 035955 / 48515
E-Mail:

Anfahrt