BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

M1: Die Pulsnitzer Männer untermauern mit dem Sieg über Niederau Rang fünf

11. 02. 2023

Auch im achten Heimspiel setzen die Männer ihre Siegesserie in eigener Halle fort und revanchieren sich mit38:33 (20:15) für die Hinspielniederlage in der Meißener Halle.

Wie schon so oft waren auch diesmal die Niederauer Gäste nicht nur ein ernst zu nehmender, sondern auch wieder unbequemer Gegner. Allerdings spricht für die Gastgeber, dass sie sich nicht mehr so leicht von der Rolle und ins Hintertreffen bringen lassen. Dieser Qualitätssprung ist inzwischen offenkundig und das Ergebnis weiterer Entwicklungsschritte. Dabei gelingt es auch immer wieder, wichtige und verletzungsbedingte Ausfälle von Spielern und Leistungsträgern zu kompensieren. In der Partie gegen den SV Niederau wurden auch wieder anfängliche Rückstände pulverisiert sowie nach durchwachsenem Start und ab der 19. Minute mehr und mehr das Heft des Handelns übernommen. Bis zu drei Tore Rückstand wie beim 5:8 wurden dann sukzessive in einen Sechs-Tore-Vorsprung zum 18:12 umgewandelt. Dieser Vorteil wurde später dann zäh verteidigt und nicht mehr hergeschenkt, auch wenn die Gäste bis auf einen Treffer wie beim 24:23 und 28:27 herankamen. Sehr konzentriert wurde jeweils der Vorsprung wieder ausgebaut und ab der 51. Minute beim 30:29 gesichert. Die Schlussphase und vielfach so genannte Crunchtime wurde dann effektiv beherrscht. Auch Trainer Lemke war letztlich zufrieden und konstatierte: „Der geplante Erfolg ist eingetreten. Das Spiel verlief mit einigen Unterbrechungen und Verletzungspausen meist nach unseren Vorstellungen. Wieder aus guter Abwehr mit ordentlicher Torhüterleistung versuchten wir Ballgewinne zu erzielen. Diese wurde im gut gestalteten Angriff oft effektiv genutzt. Bei noch besseren Angriffsleistungen war auch mehr drin. Wichtig war, dass die Mannschaft auch in engen Situationen die Ruhe bewahrte und alles clever gemeistert hat. Mit solidem Spiel haben wir die Punkte zu Hause behalten. Heute war schon wieder vieles passend und effektiver. Jetzt muss es gelingen, die taktischen Änderungen und Ausrichtungen zu verinnerlichen und konzentrieret umzusetzen.“ Mit diesen zwei Zählern ist wieder ein positives Punktverhältnis von 16:14 erreicht, das noch ausgebaut werden soll. Zumindest Rang fünf steht weiter zur Debatte und als Saisonziel auf der Agenda. Dazu müssen allerdings weitere Zähler eingefahren und vor allem auswärts Punkte geholt werden. Lemke sieht die anstehenden vier Wochen Pause als Möglichkeit der Rehabilitation einiger Verletzungen und weiterer taktischer Ausrichtungen. Für ihn gilt dann die Konzentration auf das Auswärtsspiel am 4. März in Großenhain. Dann kann mit einem weiteren Erfolg schon der Klassenerhalt definitiv gesichert werden.

Gegen Niederau spielten: Scholze, Herms; Drescher (4), Krahl (2), jung (5), Küster (2), Johne (7/1), Lüttke (6), Drabant (4), Grafe, Schöne, Kasper (2) und Schulze (6).

Eberhard Neumann

 

Aktuelles

Kontakt

HSV 1923 Pulsnitz e.V.

 

Großröhrsdorfer Straße 53
01896 Pulsnitz

 

Telefon: 0162 / 9616745
E-Mail:

Anfahrt